Über Luke

 

Luke der Sturkopf...

Viele fragen sich also der passt jetzt aber nicht in das Bild hinein :) und wo sie recht haben sie recht.

Luke´s Geschichte fing in Canada an im Jahr 2008, wir waren in Canada, Edmonton  dort in der Nähe haben wir bei Freunden für ein paar Wochen übernachtet, die kleine Stadt heißt Beverloge, es war der 15 September am Morgen als ich aus dem Fenster sah  wahr er plötzlich da! Suki Spielt mit ihm im Garten Stunden lang, in der Zwischen Zeit fragten wir Nachbarn, bekannte und in der Stadt wem der Hund gehört?? doch niemand meldete sich oder Vermisste ein Hund. Die Nachbarn kamen rüber und fragten uns wen sich niemand meldet ob sie ihn behalten dürfen. Ich antwortete  mit Ja, 10 Minuten später war Luke wider da Schwanz Wedeln wie ein verrückter und freute sich wie ein verrückter und sprang ca. 1.60 m aus dem Stand hoch :) was er bis heute nicht verlernt hat!

Suki freute sich ihren neuen Spielkameraden wider zusehe, wir versuchten es noch 2 mal das er drüben bleibt bei den Nachbarn, beim vierten Mal banden sie ihn an das er nicht mehr abhauen konnte. Die Tage vergingen und am 18 September um 6 Uhr morgens hörte ich nur ein Wimmer und Geheule, es hörte einfach nicht auf und Zehen Minuten Später bin ich dann auf gestanden um nach zu schauen was da los wahr! Ich bin in den Garten und sah aber nichts und wollte umkehren, in dem Moment hörte ich es erneut  es kam aus dem Gebüsch. Ich krabbelte in das Gebüsch und da war Luke der sich mit einer 8m Kettenleine total verfangen hatte und vor Panik hoch gesprungen ist und sich mit dem Halsband am Ast aufgehängt hat, 10-20 min Später hätte er wahrscheinlich nicht mehr gelebt da er sich so stranguliert hat. Bis heute hat er im Nacken noch ein Andenken.

Er hat die Kette durchgebissen beziehungsweise das letzte Stück von ihr das war aus Stoff und wollte unbedingt zu Suki, an dem Tag beschloss ich ihn zum Tierarzt zubringen um zuschauen ob er geschippt ist  oder sie das Tier Erkennt, doch sie hat den Hund auch noch nie gesehen, an dem Tag habe ich ihn dann behalten und ihn Chippen und impfen lassen, er musste ca. 6 Monate alt sein da er noch ein Paar Milchzähne hatte.

So kam Luke in unser Leben, ich sage immer den hat sich Suki rausgesucht den normaler weise mag sie keine andern Hunde und besonders nicht wenn sie mich dann noch teilen müsste. Doch Luke ist ab diesen Zeitpunkt nie wieder weg gegangen!

Wie beschreibt man Luke.. nun er ist ein Lebensfroher Hund der sich seine Menschen raus sucht, ist ein Macho geworden, ein Sturkopf hoch 10 , über aus freundlich er liebt es an Menschen die er kennt hoch Zuspringen und damit meine ich egal wie groß einer ist er Springt so hoch das er das Gesicht ablecken kann :) und das alles aus dem Stand. ER ist ein absoluter Schmuser der 10 Stunden am Tag neben einem liegt und einfach nur geliebt werden will. Sobald es raus geht ist seine Nase unten und sucht nach Mäuselöchern oder etwas was auf dem Boden kriecht, rennt oder Hüpft. Mäuse sind sein Leben!! Luke vergießt auch oft sein Namen wenn wir spazieren gehen :).

Ich könnte noch jede Menge über ihn Schreiben!!! man muss ihn einfach erlebt haben und die die ihn kennen sagen  zu ihm oder versuchen ihn zu beschreiben.

Doch es geht schlecht den Luke ist einfach Luke den muss man erlebt haben :-)